Wuchtige Stadtteilversammlung St. Pauli: Resolution verabschiedet, Widerstand angekündigt

 

Der Hamburger SPD-Senat muss sich warm anziehen: In einer vielfältigen und mit 400 Teilnehmer_innen voll besuchten Stadtteilversammlung, kündigen die Sanktpaulianer_innen weiteren Widerstand an. “Ihr vertetet uns nicht mehr!”, sprach ein Teilnehmer dem Senat & Bürgerschaft jegliche Legitimation ab. “Wir wollen Eure Bauvorhaben nicht!”. Unter begeistertem Applaus wurde eine Resolution verabschiedet, die vom Senat und Bezirk Garantien fordert, bevor die Häuser fallen. “Wir sollten uns erinnern: In St. Pauli haben wir die Fähigkeit entwickelt, Bauzäune zu Fall zu bringen.” – so eine andere Stimme aus der Versammlung. Eine Diskutantin griff die Legitimationskrise der Bezirkspolitik auf und schlug vor die Stadtteilversammlung zu verstetigen und einen “konstituierenden Prozess” in Gang zu bringen. Denn neben Esso-Häuser-Planung und BID Reeperbahn+, neben Flora und Lampedusa in Hamburg, brennen weitere Probleme unter den Nägeln – auf die die Politik keine Antwort weiß. Weitere Aktionen sind in Vorbereitung, ein Nachfolgetreffen  ist für den 18. Februar im Kölibri angekündigt. 

Weiterlesen