Pressemitteilung zu der Evakuierungsaktion am Niebuhr‐Hochhaus

Mit einer spektakulären Aktion haben Aktivist_innen der Initiative „S.O.S. St. Pauli“ am Freitagvormittag auf die Situation in dem Niebuhr Hochhaus (Reeperbahn 157) auf St. Pauli aufmerksam gemacht. Zur Unterstützung der Mieter_innen des sogenannten Niebuhr‐Hochhauses evakuierte die Initiative die Reeperbahn rund um das Gebäude. Während der Bürgersteig mit Absperrband gesichert wurde, quoll allmählich immer mehr Rauch aus dem Hauseingang. Inmitten der Nebelschwaden tauchte eine große „Gifttonne“ auf. Mit Megafon‐Durchsagen und durch Personen in weißen Schutzanzügen wurden Anwohner_innen und Besucher_innen darauf aufmerksam gemacht, dass sie sich in einer mit Asbest, PCB, KMF (WHO) und schwermetallhaltigen Anstrichen verseuchten Zone befinden und gebeten, das Gebiet zum Schutz der eigenen Gesundheit zu verlassen. Weiterlesen

Großes offenes S.O.S. St. Pauli Treffen, Mi. 05.09, 20:00 Uhr

Großes offenes S.O.S. St. Pauli Treffen

Mi 05.09, 20:00 Uhr im Kölibri (Hein-Köllisch-Platz 12)

 Wir würden uns freuen, wenn zum S.O.S.-Treffen am nächsten Mittwoch viele Leute aus dem Stadtteil kommen, um unter anderem über folgende Themen zu sprechen:

 UNTERSCHRIFTENKAMPAGNE

Seit der 1. Stadtteilversammlung vom 22.10.2011 wurden an die 5.000 Unterschriften für den 12-Punkte-Plan gesammelt! Gemeinsam mit euch möchten wir eine Aktion planen, in deren Rahmen die Unterschriften übergeben werden.

 

JUBILÄUMSEVENT

S.O.S. St. Pauli hat bald Geburtstag! Für den Oktober ist eine 2. Stadtteilversammlung als Jubiläumsevent geplant. Dafür brauchen wir eure Ideen!

 

Kommt alle, macht mit, bringt Euch ein!

Informieren! – Unterschreiben! – Bekennen! / Aktion am morgigen Samstag 09.06.12 !

 

Morgen, am Samstag, den 09.06.12, werden wir im Stadtteil über unsere Kampagne informieren und Unterschriften für den 12-Punkte-Plan sammeln.

Außerdem suchen wir für ein neues Kampagnenplakat noch Menschen, die sich zu unseren Forderungen bekennen und mit dem Rettungsring fotografieren lassen.

Ihr findet uns von 11-14 Uhr vor EDEKA ( PaulRoosenStr. 8 ).

Schaut bei eurem Einkauf gerne bei uns vorbei!

 

 

Macht es wie Dangerpilz:  Unterschreibt den 12-Punkte-Plan und bekennt euch mit einem Foto!

 

 

 

Denkmal – Abriss, Aufbau: Offener Brief an Bezirksamtsleiter Andy Grote

Offener Brief an:

Andy Grote Bezirksamtsleiter Hamburg Mitte,

Klosterwall 8 , Block D

20095 Hamburg

 

nachrichtlich:

Amt für Denkmalpflege

 

Betr:  Vorschlag zum Umgang mit dem illegal abgerissenen Gründerzeitdenkmal Bernhard-Nocht-Straße 85/87

 

Hamburg, den 31. Mai 2012

 

Sehr geehrter Andy Grote,

 

in der Diskussion um den (Wieder-)aufbau des abgerissenen Denkmals kursieren in der Presse bisher Lösungen, die der Situation nicht gerecht werden. Weiterlesen

Rudolf-Lodders Preis 2012: Intervention von SOS-St.Pauli und Esso-Häuser-Ini

Die Stimmung in der Akademie der Künste war an diesem warmen Frühsommerabend gedrückt: Jungarchitekten waren aus ganz Deutschland angereist um Preise und Anerkennung entgegen zu nehmen, für ihre Neubeplanungen der Esso Häuser am Spielbudenplatz. Doch die Hälfte der BesucherInnen war nicht gekommen, um Beifall zu Spenden: BewohnerInnen der Häuser und Kritiker der Gentrifizierung aus dem Recht auf Stadt Netzwerk. Bereits im Vorfeld war scharfe Kritik an der „Investorenfreundlichen Ausschreibung“ laut geworden („Scheiß auf den Kontext“ hatte SOS-St.Pauli die Haltung der Architekten beschrieben). Die Veranstaltung geriet zur Nachhilfestunde in Sachen Urbanismus, bottom-up-Planung und Image-City-Politik. Eine Professorin verlieh den alternativen Preis („goldener rettungsring“) an die Wunschproduktion der BewohnerInnen. Besucher kommentierten die Entwürfe mit Pinkfarbenen PostIts, die von der neuen Gruppe Anonymous Architects in Umlauf gebracht wurden. SOS-St.Pauli dokumentiert das AA-Flugblatt.: Weiterlesen