Stadtteilversammlung | 20.09.14 | 15 Uhr | Ballsaal FC. St. Pauli

St. Pauli steht unter Druck.

Ja, die Seilbahn ist zwar gekippt, die Planung des Esso-Häuser-Areals liegt nun in den Händen der PlanBude, die von einem im Stadtteil verankertem Team organisiert wird. Kein Zweifel, diese Energie vieler St. Paulianer*innen, die sich auf der Stadtteilversammlung im Februar zeigte, hat etwas bewirkt. Politik und Investoren können nicht mehr machen, was sie wollen.

Das heißt jedoch nicht, dass es jetzt auf St. Pauli rund läuft! Weiterlesen

Hier nimmt uns niemand den Wind aus den Segeln – Wir nehmen Fahrt auf! HAFENGEBURTSTAG ENTERN!

Kommt vorbei zum großen Stand von S.O.S St. Pauli, der Initiative Esso Häuser, St. Pauli selber machen, Mietenwahnsinn stoppen und vielen weiteren Initativen, denen es mit der “Profite- vor- Menschen- Logik” in Hamburg endgültig reicht!

Genießt den Abend mit kühlen Getränken, rundherum werden auch Vokü und Musik Bühnen sein.

Habt Spass und unterstützt unser aller Protest! Jetzt erst recht!”

Wo? Hafenstraße vor der Hafenvokü
Wann? Freitag 9.5., 14:00 Uhr – Sonntag 11.5.14

Ahoi -Wir sehen uns beim Hafengeburtstag !

ESSO-Häuser: Vorne spielt die Musik, hinten geht der Kiez in Trümmer

Die Esso-Häuser, das rauhe und sperrige Herz von St. Pauli, werden zertrümmert – während nebenan die Eurovisionsparty vorbereitet wird.

Heute Tag X: 19 Uhr Protestkundgebung – St. Pauli wird laut

Die Bagger rücken an, schaffen Tatsachen. Über ein halbes Jahrhundert St. Pauli-Leben geht in Trümmer. “Fühlt sich an wie eine Beerdigung”, sagt Oxana Smakova, eine der vielen Bewohner_innen, die in den letzten Jahren leidenschaftlich für ihr Zuhause gekämpft haben.

 

 Intervention des Megafonchors am 7. Mai. Bild: Catch of the Day von Frank Egel

Der Kontrast könnte nicht schärfer ausfallen: Während an der Rückseite der Häuser der schmerzhafte Abriss eines prägenden Stücks vom alten St. Pauli beginnt, sind an der Vorderseite, zum Spielbudenplatz hin, bereits die Scheinwerfer für das nächste Partywochenende montiert: Mit Hafengeburtstag und Eurovision Song Contest rollt die erste Eventlawine des Jahres über den Stadtteil.

Weiterlesen

1. Mai – The place to be! Recht auf Stadt kennt keine Grenzen Parade + refugees welcome club

the place to be
1
mai 2014, 13 uhrmichelwiese*
recht auf stadt kennt keine grenzen

parade + refugees welcome club 
zusammenkommen, weitermachen, lösungen finden — weil es nötig ist
 
Seit einem Jahr geht das jetzt schon. Seit einem Jahr kämpft die vor Krieg und wirtschaftlicher Not geflüchtete Gruppe Lampedusa darum, in Hamburg endlich ein Leben mit Zukunft zu leben. Ihr Kampf ums Bleiberecht hat die perfiden Ausmaße des europäischen Grenzregimes mitten in diese reiche Stadt getragen. Im Mittelmeer ertrinken Menschen in Massen, an den Grenzzäunen gibt es Tote, und in den Lagern hoffen und warten Unzählige auf ein besseres Leben.  Weiterlesen

ESSO-Häuser: Tag X – St. Pauli wird laut

Tag X Kampagne gestartet!

Am Tag X, wenn die ersten Bagger rollen und die Bayerische Hausbau mit dem Abriss beginnen will, soll es laut werden auf St. Pauli.

„St. Pauli selber machen!“ ruft für den Tag X um 19 Uhr zu einer spontanen Lärmdemonstration um 19 Uhr an den ESSO-Häusern auf.

Kommt alle, bringt Kochtöpfe, Trillerpfeifen, und andere Lärmgegenstände mit.

Kein Abriss ohne Garantien!

Zwar bewegt sich die Politik zurzeit schon in unsere Richtung. Allein rechtlich-verbindlich ist noch nichts garantiert.

Wir fordern:

  •  vertragsbewehrten Garantien für Läden und BewohnerInnen der ESSO-Häuser, zu den bisherigen (oder besseren) Kondition zurückkehren zu können.
  • 100% Sozialwohnungen, eine öffentlich-genossenschaftliche Lösung sowie eine verbindliche und durchsetzungsfähige Beteiligung des Stadtteils an der Planung.

Tag X | 19 Uhr | Lärmdemo – St. Pauli wird laut!

Folgetreffen “St. Pauli selber machen!”, 18.02, 19 Uhr Kölibri

Die Stadtteilversammlung „St. Pauli selber machen!“ am 08.02. im Ballsaal des FC St. Pauli war ein voller Erfolg.

Jetzt machen wir weiter! Macht mit!

Ihr wollt weiter Pläne schmieden, Aktionen vorbereiten, gemeinsam aktiv werden?

Dann kommt zum Folgetreffen “St. Pauli selber machen!”

Wann: Dienstag, 18.02.2014, 19 Uhr
Ort: Kölibri (Hein-Köllisch-Platz 11)

Bring gerne Freund_innen und Nachbar_innen mit!

Wer in den Info-/Mailverteiler eingetragen werden will:
Mail an info@sos-stpauli.de mit Betreff “Info-Verteiler St. Pauli”

Kein Abriss ohne Garantien* | Kundgebung Esso-Häuser 15.02, 15 Uhr

Das St. Pauli Rat-Pack zeigt wie’s geht: Die Hirschhornisierung des Bauzauns hat begonnen.

So ein Scheiß! Mit der Esso-Tanke ist am Mittwoch ein weiterer Kiez-Ort verschwunden. Weg, für immer: kein nächtliches Eis oder Franzbrötchen, keine überteuerte H-Milch, keine tiefergelegten Schlitten beim waschen & betanken mehr. Wer aus Hamburg und Umgebung hat sich nicht in seiner Jugend an “der Tanke” mit Biervorräten für den taschengeldbeutelschonenden Reeperbahnbummel eingedeckt?

Als wäre das nicht genug, gibt’s von der Bayerischen Hausbau, von Behörden und Bezirk bis jetzt noch keine:

* vertragsbewehrten Garantien für Läden und Bewohner der Esso-Häuser, zu den bisherigen (oder besseren) Kondition zurückkehren zu können. Und der hastige Abriss begünstigt die Eigentümer weiter gegenüber den geschädigten Mieter_innen. Weiterlesen

Wuchtige Stadtteilversammlung St. Pauli: Resolution verabschiedet, Widerstand angekündigt

 

Der Hamburger SPD-Senat muss sich warm anziehen: In einer vielfältigen und mit 400 Teilnehmer_innen voll besuchten Stadtteilversammlung, kündigen die Sanktpaulianer_innen weiteren Widerstand an. “Ihr vertetet uns nicht mehr!”, sprach ein Teilnehmer dem Senat & Bürgerschaft jegliche Legitimation ab. “Wir wollen Eure Bauvorhaben nicht!”. Unter begeistertem Applaus wurde eine Resolution verabschiedet, die vom Senat und Bezirk Garantien fordert, bevor die Häuser fallen. “Wir sollten uns erinnern: In St. Pauli haben wir die Fähigkeit entwickelt, Bauzäune zu Fall zu bringen.” – so eine andere Stimme aus der Versammlung. Eine Diskutantin griff die Legitimationskrise der Bezirkspolitik auf und schlug vor die Stadtteilversammlung zu verstetigen und einen “konstituierenden Prozess” in Gang zu bringen. Denn neben Esso-Häuser-Planung und BID Reeperbahn+, neben Flora und Lampedusa in Hamburg, brennen weitere Probleme unter den Nägeln – auf die die Politik keine Antwort weiß. Weitere Aktionen sind in Vorbereitung, ein Nachfolgetreffen  ist für den 18. Februar im Kölibri angekündigt. 

Weiterlesen

Unruhiges St. Pauli: Veranstalter erwarten großen Andrang im Ballsaal

SOS-St. Pauli und Initiative Esso Häuser laden ein zur
Stadtteilversammlung: St. Pauli selber machen!

Samstag, 8. Februar 2014 im Ballsaal des FC St. Pauli.
Einlass 15:30, Beginn 16 Uhr.

 

Räumung der Esso-Häuser auf Basis subjektiver Wahrnehmungen, kriminalisierte Proteste, erfundene Polizeipressemitteilungen, als Hoologans denunzierte Fans, umstrittene Gefahrengebiete: Die Erosion demokratischer Rechte auf St. Pauli hat akut besorgniserregende Ausmaße erreicht. “Das Viertel ist Schauplatz einer konfrontativen Ordnungspolitik,” sagt Christoph Schäfer von SOS St. Pauli, “und die entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Verrohung der politischen Kultur.” Die harten Reaktionen des SPD-Senats werfen ein neues Licht auf Privatisierungs- und Gentrifizierungsprojekte, auf “Business lmprovement District (BID) Reeperbahn” und Esso-Häuser. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse